Altmaulbronner Laternenlauf 2023

Zum Altmaulbronner Laternenlauf stoppte der Himmel sein Geweine

Pünktlich gegen 17 Uhr stoppte am Freitag, 27. Oktober 2023 der Dauerregen und gab ein trockenes Fenster für den Altmaulbronner Laternenlauf frei.

Mit Einbruch der Dunkelheit erglühten die Laternenlichter über den Klosterhof und erzeugten ein buntes Farben- und Lichtermeer. Begleitet von der Schülerkapelle Maulbronn (Dirigentin Amira Barth) und stimmungsvollen Laternenliedern wogte die fröhliche Schar durch Straßen und Gassen des alten Maulbronns. Angeleitet wurde der Zug vom Maulbronner Nachtwächter Andreas Felchle. Erstmals nahmen in diesem Jahr auch 60 Gäste aus der italienischen Partnergemeinde von Illingen aus Castelnovo ne’ Monti teil.

Als die rund 500 Teilnehmer am Schluss auf dem historischen Schafhof ankamen, bildete dort das bekannteste Lied von Matthias Claudius “Der Mond ist aufgegangen“ den Abschluss. Anschließend wartete der GHV vor dem Schafhofmuseum mit Getränken und einer heißen Wurst auf. Jedes am Zug beteiligte Kind erhielt ein kostenloses leckeres Rosinenbrötchen; auch in diesem Jahr wieder gespendet von der Bäckerei Martin Reinhardt aus Knittlingen. So zog die Schar wieder froh und gestärkt nach Hause, mal leuchtend, mal Laternenlieder summend, hinaus in die vom Vollmond versilberte Nacht.

Impressionen vom Schafhof-Fest 2023

Am 10. September 2023 fand unser alljährliches Schafhof-Fest statt. Hier einige Bilder davon

(Klick auf das Bild öffnet eine große Version des Bildes)

Wir suchen alte Textilsachen

Wir suchen noch Utensilien bis ca. 1945 für unsere Ausstellung anlässlich unserem diesjährigen Schafhoffest am 10. September 2023. Dort wird es vor allem um das Thema Frauenarbeiten mit dem Schwerpunkt Textiles und Wäsche gehen.

Gerne nehmen wir Ihre Exponate als Leihgabe entgegen. Freuen würden wir uns über mehrfach Geflicktes oder Gestopftes. Auch alles andere, was zum Thema Wäsche oder Handarbeit gehört, wäre für uns interessant. Sie kennen sich mit textilen Techniken wie Stricken oder Sticken aus? Dann dürfen Sie uns gerne auch bei einer Präsentation unterstützen.

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf: hier

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier

Schafhof-Fest 2023

 Hausfrau – Ein Wort – Viele Berufe

historisches Bild einer Klasse einer Handarbeitsschule um 1910

Handarbeitsschule um 1910

Sie reget ohn Ende die fleißigen Hände

Herzliche Einladung zum

Schafhof-Fest

am

10. September 2023 ab 11:30 Uhr

Buntes Programm rund ums Museum
mit Vorführungen, Frauenarbeiten, Schmiedebetrieb &
und einem reichen Essensangebot

Der Nachtwächter beschließt das Fest um 19.00 Uhr


Aktueller Aufruf: Wir suchen alte Textilsachen


Weiterlesen

Bericht zum Vortrag über das Restitutionsedikt

Der Dreißigjährige Krieg und das Restitutionsedikt – aufgezeigt am Beispiel der Abtei Maulbronn – Vortragsabend von Martin Ehlers im Rahmen der Ausstellung des Enzkreises zum Thema STERBEN UND LEBEN – Der Dreißigjährige Krieg zwischen Oberrhein, Schwarzwald und Kraichgau
Weiterlesen

Rückblick Vortragsabend zu Georg Herwegh

Vortragsabend zu Georg Herwegh und 175 Jahre Märzrevolution im Rahmen der Reihe – 10 Maulbronner Köpfe

“Mein ganzer Reichthum ist mein Lied . . . .“

Am Donnerstag, 11. Mai 2023 war es soweit. Das Museum auf dem Schafhof wurde nach bald dreieinhalb Jahren wieder zum Ort des Studium Generale. Diesmal war die Abendstunde mit “Mein ganzer Reichthum ist mein Lied …. – Das Leben des Georg Herwegh in Text und Musik“ überschrieben.

Dr. Hans Hermsen entfaltete auf vielfältige Weise Leben und Zeit dieses Schriftstellers, der für gut drei Jahre im evangelischen Seminar in Maulbronn die Klosterschulbank gedrückt hat.

Eigentlich war dieser Vortrag für den 26. März 2020 geplant gewesen. Doch wie so vieles fiel auch diese kulturelle Veranstaltung damals der Pandemie zum Opfer. Mit Georg Herwegh konnten nach Johannes Kepler, Friedrich Hölderlin und Ferdinand von Hochstetter der Reigen der Maulbronner Köpfe wieder aufgenommen werden.

Die rund 40 Zuhörer bekamen keinen trockenen Vortrag sondern eine hochqualifizierte Lebensbeschreibung und einen abwechslungsreichen Abend geboten. Immer wieder griff der Dozent zu einem Saiteninstrument, mal Ukulele, mal Mandoline oder auch Konzertgitarre und fügte die von ihm selbst vertonten Herwegh-Gedichte dem Referat bei. Eine Projektion mit zeitgenössischen Zeichnungen und Bildern diente der Anschaulichkeit.

Hans Hermsen beim Vortrag

Ausführlich wurde auf die Schuljahre Herweghs am Seminar in Maulbronn und die sich anschließende und bald abgebrochene Zeit am Stift in Tübingen eingegangen. Es folgten die Phasen als Deserteur beim württembergischen Militär und seine Umsiedlung in die Schweiz. Die “Gedichte eines Lebenden“, der sich darauf einstellende Ruhm in den deutschen Landen, sein Misserfolg beim Kronprinzen in Berlin und seine Verliebtheit und schnelle Heirat mit Emma geborene Siegmund waren dann weitere Stationen auf der Lebensleiter des ehemaligen Klosterschülers.

Herweghs Jahre in Paris im Exil, die sich vor allem in Süden der deutschen Lande ausbreitende Märzrevolution von 1848, der Wunsch der Menschen nach Einigkeit (Nationalstaat), Recht und Freiheit und die erste frei gewählte Nationalversammlung in Frankfurt folgten. Letztlich wurde der vergebliche Versuch von Georg und Emma Herwegh von Paris aus mit 800 Exulanten Friedrich Hecker zu Hilfe zu kommen aufgezeigt. Die Revolution war gescheitert, die dem preußischen König angetragene Kaiserkrone abgelehnt und die letzten Widerständler in der Festung Rastatt von preu ßischen Truppen im Juli 1849 besiegt. Ein Maulbronner auf Zeit hat diese Geschichtsepoche ein klein wenig mitgeprägt.

Mit langanhaltendem Applaus dankte das Publikum Hans Hermsen für diese spannenden eineinhalb Stunden lebendigen Geschichtsunterrichts. Die beiden Vorsitzenden des Geschichts- und Heimatvereins taten das ebenfalls und wünschten allen Gekommenen einen guten Nachhauseweg.

Unterstützen

Sie möchten uns unterstützen? Dafür gibt es verschiedenen Möglichkeiten:

Mitarbeit im Museum

Als Aufsicht zu unseren Öffnungszeiten, bei Auf- und Umbau und handwerklichen Tätigkeiten oder bei sonstigen Arbeiten die rund in und um unser Museum anfallen.
Sprechen Sie uns an oder schicken Sie eine Mail an Museum@GHV-Maulbronn.de

Ausstellungstücke

Sie haben interessante Ausstellungstücke oder eine ganze Sammlung die Sie der Öffentlichkeit präsentieren wollen und die sich für unser Museum eignet? Hier ist unser Vorstand der richtige Ansprechpartner, sprechen sie Kurt Haas oder Peter Krüger gerne persönlich an oder schreiben sie eine Mail an Vorstand@GHV-Maulbronn.de

Interessante Geschichten und Anekdoten

Sie kommen selbst aus Maulbronn oder aus der Gegend und möchten einen Teil zum Erhalt unserer Heimatgeschichte beitragen? Unsere Wiki-Gruppe sammelt in persönlichen Interviews diese Geschichten. Nehmen Sie einfach Kontakt auf Die Wiki-Gruppe oder per Mail Wiki@GHV-Maulbronn.de

Die Wiki Gruppe

Auch die Wiki Gruppe selbst freut sich über Unterstützung, näheres finden Sie hier Mitmachen und Termine

Veranstaltungen

Auch bei verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen freuen wir uns über tatkräftige Hilfe. Nähere Informationen finden sie bei den entsprechenden Ankündigungen hier auf dieser Homepage.

Spenden

Sie können uns auch durch eine finanzielle Spende unterstützen.
Unsere Bankverbindung:

IBAN DE23 6665 0085 0007 3935 12
BIC PZHSDE66XXX
Sparkasse Pforzheim Calw

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, bezüglich einer Spendenquittung setzen Sie
sich bitte mit unserem Kassierer in Kontakt: Kassierer@GHV-Maulbronn.de