Aktuelles, Kommendes und

Rückblick auf Veranstaltungen

 


Nicht vergessen!
Spieleabend des GHVs!
"
Wegen Corona zur Zeit nicht möglich!
 

IMG_0012


Jeden 1. und 3. Dienstagabend eines jeden Monats
um 19:30 Uhr


 


Das verwendete Bildmaterial

wurde von GHV Mitgliedern oder den Autoren der Presseberichte etc. zur Verfügung gestellt.

Sollten abgelichtete Personen der Veröffentlichung nicht zustimmen, bitte eine Mitteilung per Mail an den Webmaster

Internet Links

Da die Urheberrechtslage bei
der Verwendung direkter
Internet Links teilweise
unklar ist, werden Links zu
Google verwendet mit Hinweisen
auf Beiträge zum Thema.
 

Im “Untermenü Mitteilungen”

Links zu Youtube Filmen und Artikeln über kulturelle Möglichkeiten in Maulbronn

GHV Mitteilungen, Änderungen und Homepage Neuheiten
 

 

10  Maulbronner Köpfe

Portraits berühmter Maulbronner Seminaristen in der Zeit von 1570 bis 1950
auf dem Schafhof Maulbronn.

 

Unsere GHV Wiki Gruppe hat im Stadtwiki Pforzheim-Enz Informationen rund um die 10 berühmten Maulbronner Seminaristen von 1570 bis 1950 gesammelt.

Maulbronner Köpfe

 

Bilder Karussell (Miniaturbilder)

 

Pforzheimer Kurier

Pforzheimer Kurier vom Dienstag, 14. Septemper 2021, Text und Fotos: Eva Filitz

 

Schafhoffest begeistert auch in

abgespeckter Version

Rund 300 Besucher genießen historische
Kulisse / Ausstellung „Maulbronner Vögel“
lenkt den Blick auf Umweltthemen

 

Maulbronn. „Schafhoffest in diesem Jahr in kleinerem Stil“ war auf der Einladung des
Geschichts- und Heimatvereins Maulbronn (GHV) zu seinem „Traditionsfeschtle“ im historischen Alt-Maulbronn zu lesen. Natürlich wegen Corona.

Dennoch ließen sich durch ein paar Streichungen rund 300 Besucher in der Zeit von 14 bis 19 Uhr die Freude an einem schönen, sonnigen und auch ereignisreichen Nachmittag nicht verderben.
Kaffee und Kuchen für ein gemütliches Kaffee- und Plauderstündchen, zum Abend Steakweck und „heiße Rote“ reichten für's sich Wohlfühlen. Zu schätzen wussten die Besucher, dass auf
Porzellan- und nicht auf Papptellern die Speisen ausgegeben wurden. Das Fest steht und fällt ohnehin mit ehrenamtlichem Einsatz und so fanden sich auch fleißige Geschirrspülerinnen.
Was tut man nicht alles auch am Sonntag der Umwelt zuliebe?

Die war auch ein Thema bei der Sonderausstellung „Maulbronner Vögel“, die um 14 Uhr der stellvertretende GHV-Vorsitzende Peter Krüger eröffnete. Musikalisch umrahmten Erika Budday am E-Piano und Luise Dauth (Violine) das lange erwartete Ereignis. Erinnert sei an einen kleinen Vorläufer zur Ausstellung, eine Schaufensterausstellung mit einigen Vogelportraits
(der Kurier berichtete). Jetzt hängen über 50 Piepmätze aller Couleur und Größe auf hellen
Galeriewänden im ersten Stock und werden mit viel Freude und Interesse von den Besuchern betrachtet. „Beate Bothe schafft es, uns mit ihrer detailverliebten und lebensnahen Zeichentechnik die Vielfalt und Lebendigkeit der hiesigen Vogelwelt nahezubringen“ beschrieb Krüger den
Bothe-Stil. Er sprach aber auch mit Wehmut den gegenwärtigen Verlust vieler
Vogelarten an. Allein auf dem Schafhof, wo er aufgewachsen sei, seien Mauerschwalben, Singdrossel, Goldammern und Bachstelzen verschwunden.
 

Bilderkarussell
Atelierfenster im Schafhof Museum
Eine Ouvertüre der besonderen Art
Béatrice Bothe zeigt Porträts der Maulbronner Vögel

 

Gerne würde ich
Wanderausstellungen
 durchführen.

Beate Bothe
Künstlerin
 

Anführungsstriche


Das bedeute, Jüngeren zum Beispiel seien diese, nicht mehr bekannt. Das Vogelsterben war später auch häufig unter den Besuchern ein Thema, wenn sie vor den Exponaten ins Gespräch kamen.
Mit Freude berichtete Bothe im Gespräch mit unserer Zeitung, dass sich für kommenden Mittwoch schon eine neunte Schulklasse zu einem Besuch angemeldet habe. „Gerne würde ich Wanderaus-
stellungen durchführen, um allgemein Interesse für unsere liebenswerten Mitgeschöpfe zu wecken“, erzählte sie, „Wenn hier die Ausstellung am 31. Oktober schließt, werde ich mich mal auf die Suche nach Interessenten machen.“ Spaß hatten Kinder bei Origami-Vögel-Falten, mit lustigen Marionetten oder Geschicklichkeitsspielen.
 


Ein großer Flohmarkt-Tisch Iud zum Stöbern ein und ehe man es sich versah, hatte die Glocke sieben Mal geschlagen und traditionell verkündete der Nachtwächter das Einde des Festes.
 


In diesem Jahr schlüpfte Bürgermeister  Andreas Felchle (CDU) in dessen Kostüm und sein
Gute-Nachtsagen war eher ein Weckruf an etliche Schlafmützen in der Gemeinde, endlich aufzuwachen und Wichtiges nicht länger aufzuschieben. Ob private oder städtische Bauvorhaben, Wohnraummangel im Ort, Eisenbahn und Talaue, Steinbrucheinlagerungen, vom Wolf im Schafspelz
in der örtlichen Parteilandschaft, vom Egoismus in der Gesellschaft und mehr. Es gab wenig im Städtle, dass der Nachtwächter nicht mit seiner Pieke aufspießte - und dass alles in wohlgesetzten
Reimen. Lobesworte fand er für ehrenamtliches Engagement der Helfer, beim Schafhoffest zum Beispiel. Die Vogelausstellung sei für den GHV ein Hit und er stimmte sangesfreudig das bekannte
„Alle Vögel sind schon da” an. Und schon fand sich ein Chor zusammen. „Hat Spaß
gemacht, bringt neuen Mut und frohe Stimmung in die Stadt“, so des Nachwächters Fazit, der nach dem traditionell gemeinsam gesungenen „Der Mond ist aufgegangen“ Laterne und Picke packte,
allen ein friedliches „Kommet guat hoim ond guate Nacht“ wünschte und davon eilte.
 

02 Schafhoffest 21

Bilderkarussell
Schafhoffest 2021 und Eröffnung der Vogelausstellung

01a Schafhoffest 21

Verantwortlich für KunstUrhG und Urheberrechte K.Kn.

AMB Maulbronn Nr.01-02

Auf ein Neues ...

Der Geschichts- und Heimatverein wünscht allen Leserinnen und Lesern
(und insbesondere natürlich den Vereins-Mitgliedern und Freunden) nochmals ein gutes
 und gesundes neues Jahr!

,,Corona" ist leider allgegenwärtig.
Aber das darf und wird nicht dazu führen, dass wir uns aufgeben angesichts der Pandemie.
Für 2022 hat der GHV (auch deshalb) eine Sonderausstellung, die Beteiligung am Klosterfest, das Schafhof-Fest im September, den Alt-Maulbronner Laternenumzug Ende Oktober und natürlich  den Betrieb des ,,Museums auf dem Schafhof" im Blick.

Allerdings möchten und müssen wir im Moment mit zwei Dingen zurückhaltend sein:
 Zum einen bleibt das
Maulbronner Heimatmuseum zumindest im Januar 2022 noch geschlossen.
Und zum anderen wird die für Februar in Präsenz geplante Jahreshauptversammlung
zurückgestellt und erst später im Jahr durchgeführt.